Vermietungs­referentin

FrauFüllgrabe

Karl-Lippert-Stieg1

22391Hamburg

Telefon040-60608-0

Fax040-60608-670

Kontakt

Willkommen im Amphitheater!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kulturinteressierte,
gerne möchten wir Sie an dieser Stelle über das laufende Kulturprogramm im Theater der Parkresidenz Alstertal informieren. 

  

Tickets: Externe Gäste können Karten über den jeweiligen, untenstehenden "Onlineticket"-Button erwerben (Print@home-Ticket) sowie täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr über den Empfang und an der Abendkasse der Parkresidenz. Telefonische Reservierungen sind möglich unter 040 - 60 608 - 0, bei dieser Option müssen die Karten bis spätestens 18.15 Uhr am Veranstaltungstag am Empfang abgeholt werden. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr. Im Saal herrscht freie Platzwahl, keine Reservierungen möglich. Bitte beachten Sie, dass bereits gekaufte Gästekarten leider nicht zurückgegeben und erstattet werden können.

Amphitheater? Ja, die Parkresidenz Alstertal verfügt über einen eigenen, großen Konzertsaal mit hervorragender Akustik, bequemen, roten Sitzen in aufsteigenden Reihen, einem weißen Flügel und einer Leinwand. Die Kulturreferentin der Residenz, Britta Westerholt, verweist auf eine lange Liste von Theateraufführungen, Konzerten, Vorträgen, Lesungen, die hier wöchentlich vor einem großen und begeisterten Publikum stattfinden. Eine große Zahl von Veranstaltungen lässt Ihnen die Wahl, ganz nach Ihren Vorlieben zu genießen. Ausklingen lassen können Sie den Kulturgenuss bei einem angenehmen Getränk an der hauseigenen Bar.

Nachfolgend eine Übersicht der aktuellen, sich bereits im Vorverkauf befindenden, öffentlichen Veranstaltungen:

Fotoausstellung "Hamburg zwischen Tag und Nacht"

Eintritt: 0,00 €

Bernd Nasner, einst Inhaber vom Photohaus Colonnaden, fotografiert seit vielen Jahrzehnten die Stadt Hamburg, gern zur Dämmerung, wenn die Lichter leuchten. Seit mehr als 25 Jahren sammelt er nebenher historische Fotos und hat mittlerweile eine ansehnliche Sammlung zusammengetragen. Einige  der Fotos, die schwarzweißen, die in der akullen Ausstellung sehen sind, stammen von einem Fotografen aus Hamburg Altona, Albin Müller. Von diesem 1972 verstorbenen Fotografen gibt es einige tausend Aufnahmen zwischen 1915 und 1970. Schöne Zeitdokumente aus Hamburg und Norddeutschland, auch heute noch sehenswert. Bernd Nasner fotografiert immer wieder gern die Stadt Hamburg und die laufenden Veränderungen, besonders zur blauen Stunde. Das ist der kurze Zeitraum, wenn es nicht mehr ganz hell und noch nicht ganz dunkel ist. Dann leuchten die Farben intensiver, die Lichter in den Fenstern sieht man besser und manch banales verschwindet auch im Halbdunkel der Dämmerung.  Die Ausstellung in den öffentlichen Räumlichkeiten der Parkresidenz Alstertal ist bis Anfang April zu sehen.

Zur Homepage von Bernd Nasner

Chanson Swing! mit der Band „Rendez-vous“

Dienstag 05.03.2024 19:00
Eintritt: 20,00 €

Die temperamentvolle französisch-deutsch-italienische Band, bestehend aus talentierten Musikern mit viel Bühnenerfahrung, erweckt die Schätze des französischen Chansons wieder zum Leben. Im Programm stehen neben Klassikern wie „La vie en rose“ von Edith Piaf oder „La mer“ von Charles Trenet auch einige seltenere Perlen des französischen Repertoires auf dem Programm, die alle in einem einzigartigen Stil interpretiert und neu arrangiert sind. Mit französischer Leichtigkeit sowie Charme und mit swingendem Groove werden „Rendez-vous“ von der Bühne aus einen Abend lang pure, füßewippende Lebensfreude versprühen. Entdecken Sie das Quartett und seine ansteckende Fröhlichkeit, deren einziges Leitmotiv darin besteht, seinem Publikum etwas Glück zu bringen! Es musizieren: Caroline Lacaze (Gesang, Kazoo & Percussion), Antonio Valoroso (Gitarre), Stefan Link (Kontrabass), Michele Bono (Klarinette). (Dauer: ca. 2 x 45 Minuten mit Pause) 

Zum Onlineticket

Musikalischer Vortrag zum Thema „Der Magier der Oper - Giacomo Puccini zum 100. Todestag“

Dienstag 12.03.2024 19:00
Eintritt: 15,00 €

Bereits im Elternhaus in Westfalen wurde ihre Liebe zu klassischer Musik und Literatur geweckt: Dr. Bettina Gößling studierte Musikwissenschaft und Anglistik in Osnabrück und Berlin und promovierte über die Zusammenarbeit von Opernsänger und Regisseur in der heutigen Opernproduktion. Anschließend war sie in der Intendanz der Komischen Oper Berlin und im Künstlerischen Betriebsbüro des Theater Lübeck tätig. Seit 2009 lebt sie wieder in Berlin und geht nun ihrer größten Freude nach: Menschen in ihren Vorträgen an die schönen Künste heranzuführen. Das Thema dieses Vortrages widmet sich Giacomo Puccini (1858-1924). Er lebte ein erfolgreiches und glanzvolles Leben mit Reisen und schnellen Autos, doch in seinen Opern „La Boheme“, „Tosca“ und „Madame Butterfly“ schilderte Puccini mit großem Einfühlungsvermögen und wunderbaren Melodien bewegende Frauenschicksale. Machen Sie mit der Berliner Musikwissenschaftlerin Dr. Bettina Gößling eine Entdeckungsreise durch sein Leben und Werk! (Dauer: ca. 75 Minuten ohne Pause) 

Zum Onlineticket

„Djangonauten" Trio feat. Thomas James Albrecht

Dienstag 19.03.2024 19:00
Eintritt: 20,00 €

Die Djangonauten sind eine Gruppe Hamburger Musiker, die sich der Musik der zwanziger Jahre, besonders der Musik von Django Reinhardt verschrieben hat. Derzeit sind sie unterwegs um ihr aktuelles Album „Gadjo unchained“ vorzustellen. Mit dem Reiz und der Eleganz der akustischen Swing-Musik nehmen sie ihre Zuhörer mit auf eine Reise zu den Anfängen der Jazzmusik in das Paris der 20er-Jahre. Auf ein Schlagzeug wird bewußt verzichtet, was den Reiz der akustischen Musik besonders ausmacht. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend! Es musizieren: Chris Drave (Violine/Gesang/Mandoline), Thomas James Albrecht (Gitarre), Benjamin Boitrelle (Gitarre) und Alex Szustak (Kontrabass). (Dauer: ca. 2 x 45 Minuten mit Pause) 

Zum Onlineticket

Gefühlvolle und mitreißende Rhythmen mit dem "MoritzQuartett"

Dienstag 26.03.2024 19:00
Eintritt: 20,00 €

Das „MoritzQuartett“ präsentiert gut gelaunt und mitreißend nicht nur beliebte Jazzmelodien wie „Hello Dolly“, „Mäckie Messer“ oder „Petit Fleur“ – auch südamerikanische Rhythmen und Oldies der 50er und 60er Jahre werden von den vier professionellen Musikern überzeugend im Jazzstil interpretiert. Das Moritz-Quartett zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit aus. Von arrangierten Swingtiteln über Latin bis zu ausgewählten Popsongs wird alles präsentiert – und das charmant, stilvoll und mitreißend! Die Musiker des MoritzQuartett sind: Annette Kluge (Schlagzeug, Gesang), als Schauspielerin kennt sie manche Bühne der Welt. Jon Mortimer (Klavier), der Engländer kam für die Musical Produktion „Cats“ nach Hamburg und ist zum Glück geblieben. Ragnhild Hummel (Gesang, Saxophon), gebürtig aus dem hohen Norden, interpretiert sie lieber Lieder aus dem warmen Frankreich. Volker Moritz (Saxophon, Klarinette, Flöte, Gesang), Bandleader und Multi-Instrumentalist. (Dauer: ca. 2 x 45 Minuten mit Pause) 

Zum Onlineticket

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies. Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.